Kinder- und Jugendarbeit Heidelberg Rohrbach
Kinderheim - gedeckter Tisch
Party der Jugendarbeit - Trinkhalme
Kinderheim Eberbach Hausfront
Haus Eberbach Rückseite
Kinder- und Jugendhilfe Heidelberg - Felix Wankel Straße
St. Paulusheim - Treppenhaus
Paulusheim Eberbach - Dachboden
Kinderheim Spielsachen
Wohngruppe der Kinder und Jugendhilfe

Was ist das?

Kinder, Jugendliche und Familien, die sich in besonders belastenden Lebenssituationen befinden, sollen durch diese Betreuungsform geeignete Hilfen und Unterstützung erhalten.
Diese Hilfe ermöglicht, dass die Kinder und Jugendlichen an den Wochenendtagen in ihren Familien bleiben können. Die Eltern erhalten Unterstützung, dass Wochenenden kind- und jugendgerecht gestaltet und Probleme überwunden werden können.
 
 
Jährlich insg. 250 Öffnungstage
Davon 215 an Schultagen und schulfreien Tagen, in der Regel Sonntag 17:00 bis Freitag 17:00 Uhr,
 
zusätzlich
insgesamt 15 Ferienfreizeittage, z.T. auch an Wochenenden
 
zusätzlich
20 Betreuungstage ohne Übernachtung zu je 7 Std. täglich.
 
 
Die Arbeit mit den Eltern findet in den Räumen der 5-Tage-Gruppe statt, z.T. als begleitete Hospitation.

Eckdaten und Aufnahmekriterien

Die 5-Tage-Gruppe ist ein Jugendhilfeangebot nach § 34 SGB VIII. In der Betreuungsintensität liegt es nahe bei der vollstationären Hilfe, bezüglich der Intensität der Elternarbeit nahe an den Tagesgruppen.

  • Die Eltern sind zur Zusammenarbeit und zu Veränderungen bereit.
  • Die Versorgung des Kindes in seiner Familie ist am Wochenende gewährleistet.
  • Die Eltern hospitieren in der 5-Tage-Gruppe und zeigen so ihre Teilnahme am Prozess.
  • Die Eltern kommen zu Gesprächen in die 5-Tage-Gruppe.
  • Die Kinder und Jugendlichen besuchen mit Beginn der Hilfe im Regelfall die Schule, in deren Zuständigkeitsbereich das St. Paulusheim liegt.
  • Am Sonntag kommen die Kinder und Jugendlichen um 17.00 Uhr bei uns an, am Freitag um 17.00 Uhr fahren sie nach Hause. Gegebenenfalls übernehmen die Eltern den Fahrdienst.
  • Die Teilnahme an den Ferienfreizeiten (insg. 15 Tage pro Jahr) ist Hilfevoraussetzung.
  • Während der Betreuung ohne Übernachtung (20 Tage pro Jahr) sind die Eltern bereit, deutlich mehr Verantwortung als in den 230 weiteren Betreuungstagen eines Jahres zu übernehmen.
  • Sie erhalten von uns pro Jahr zwei Stellungnahmen zum Hilfeplan.
  • Mit der 5-Tage-Gruppe erreichen wir Kinder und Jugendliche aus Familien, die sich in einer aktuell kritischen, das Wohl des Kindes gefährdenden Lebensphase befinden und
  • die bereit sind, mit unserer Hilfe wichtige Veränderungen in der Familie durchzuführen.

Unsere Leistungen im Tagesablauf

  • Wir bieten jungen Menschen einen sicheren Platz zum Leben.
  • Vollverpflegung während der Betreuungstage mit Übernachtung
  • Warmes Mittagessen während der Betreuungstage ohne Übernachtung
  • Intensive Hausaufgabenbetreuung in der Regel in Teilgruppen
  • Unterstützende Angebote bei speziellen Schwierigkeiten wie zum Beispiel: Lese-Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche, AD(H)S
  • Enge Kooperation mit den Schulen
  • Begleitete Hospitation der Eltern in der Gruppe
  • Gezielte freizeitpädagogische Angebote
  • Training zur Selbständigkeit
  • Training zur Entwicklung der Sozialkompetenz
  • Ferienfreizeiten und Ferienaktionen
  • Kriseninterventionen
  • Systemisch orientierte Elternberatung
  • Begegnungsmöglichkeiten der Eltern
  • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (mit Therapeuten, Ärzten, etc.)
Bild: